nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung

Zeitzeugen berichten: Geführte Gedenkwanderung zur Erinnerung an die Grenzabriegelung am 26. Mai 195

27.05.2018, 11.00 - 16.00 Uhr
Am 26. Mai 1952 begann die DDR mit der Abriegelung der 1.400 km langen innerdeutschen Grenze. Das Grenzlandmuseum Eichsfeld und die Heinz Sielmann Stiftung erinnern mit einer besonderen Gedenkwanderung an dieses Ereignis.

Auf der geführten Wanderung treffen die Teilnehmer auf Zeitzeugen, die die deutsch-deutsche Teilung und deren Folgen unmittelbar erlebt haben. Bernd Leinemann und Hubert Zornhagen werden über ihre Erfahrungen berichten. 1971 sind die beiden gebürtigen Ecklingeröder im Alter von 19 bzw. 20 Jahren über die Grenzanlagen geflüchtet. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer Interessantes über Flora und Fauna am „Grünen Band“ und warum Heinz Sielmann dort 1988 seinen bekannten Film „Tiere im Schatten der Grenze“ gedreht hat. Am WestÖstlichen Tor besteht die Möglichkeit zu einem Picknick.

Treffpunkt Besucherparkplatz Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen. Bitte an wetterangemessene Kleidung, festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung denken. Freier Eintritt für die Teilnehmer der Wanderung im Grenzlandmuseum Eichsfeld sowie kostenloser Rücktransfer. 6,00 / Erwachsene, 4,00 / Kinder.

Information und Anmeldung: Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, seminare@sielmann-stiftung.de
Termin:
27.05.2018, 11.00 - 16.00 Uhr
Ort:
Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen
Veranstalter:
Heinz Sielmann Stiftung, 05527 914-215
weitere Infos:
← zum Terminkalender


Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heute ist Mittwoch der 18.07.2018.

Weitere Termine für den 27.05.2018 und andere Tage finden Sie in unserem Terminkalender.