nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 07:15 Uhr
05.06.2018
Ein berühmter Name für den FSV Wacker 90

Pierre Merkel schließt sich Nordhäusern an

Mit dem 1,90 m großen Pierre Merkel verpflichtet der FSV Wacker 90 einen weiteren Vollblutstürmer. Der gebürtige Bad Kreuznacher wurde 2011 in der 2. Bundesliga ein Braunschweiger Löwe und kickte unter anderem auch für den HFC...


Anfang des Jahres kam er vom West-Regionalligisten SC Wiedenbrück zu Chemie Leipzig und erzielte dort in der Rückrunde in 16 Spielen 6 Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Jetzt sucht der bullige Angreifer in Nordhausen eine neue Herausforderung und stellt sich der starken Konkurrenz auf seiner Position.

„Pierre bringt viel Erfahrung mit nach Nordhausen und ist ein absoluter Gewinn für uns. Ich bin überzeugt, dass Chemie nicht abgestiegen wäre, wenn er schon zu Beginn der Spielzeit dort gespielt hätte“, schätzt Wacker Trainer Volkan Uluç ein. „Den Kontakt zu ihm hat unser Torwarttrainer Pipi (Tomislav Piplica) hergestellt, der auch in Leipzig wohnt.“

In dieser Woche wird darüber hinaus noch die Bekanntgabe der Verpflichtung von Christoph Göbel erwartet, der beim Drittligisten FSV Zwickau aussortiert wurde, wie die Bild-Zeitung berichtete. In den sechs Zwickau-Jahren erzielte der im linken Mittelfeld agierende Göbel in 42 Ligaspielen ein Tor und zwei Assists.

Mit den bislang bekanntgewordenen Neuverpflichtungen hat Wacker Nordhausen erneut ein Stürmer-Luxus-Problem. Demzufolge ist zu damit zu rechnen, dass sich der Nordhäuser Verein eventuell noch von einem oder zwei bisherigen Spielern in diesem Mannschaftsbereich trennen wird.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

05.06.2018, 13.52 Uhr
Flitzpiepe | Mit dem letzten Satz
ist mal wieder klar, dass wieder die halbe Mannschaft ausgetauscht wird.
Also alles wie immer die letzten 7 Jahre...
Spieler, die weg wollen (z.B. Jerome Propheter) dürfen nicht, andere, die bisher sehr engagiert waren, werden weg geschickt, obwohl sie gern bleiben wollen und die Neuen halten nicht das, was man sich von ihnen verspricht.
Also geht man wieder mit einer nicht eingespielten Mannschaft in die Saison, obwohl es noch vor ein paar Wochen hieß, dass man den eingespielten Stamm bereits beisammen hat und nur noch 1-2 Ergänzungen sucht.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.