nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:49 Uhr
15.04.2018
Marios Bücherkiste

Wie entsteht Kreativität?

Er wurde 1959 in Nordhausen geboren, hat in Redaktionen vieler großer Deutscher Zeitungen gearbeitet. Und der Mann liest gern. Für die Nordthüringer Online-Zeitungen stöbert Mario Bartsch in den Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt...


Kreativität ist das Zauberwort der Stunde und die Schlüsselkompetenz der Zukunft. Doch wie findet man die großen Ideen? Der Neurowissenschaftler David Eagleman und der Komponist Anthony Brandt schildern in ihrem Buch, wie in unseren Köpfen Innovation entsteht. Dabei blicken sie auf die kreative Software des Gehirns: Wie funktioniert sie? Was machen wir damit? Wohin führt sie uns?

Der Mensch wünscht sich kreativ zu sein. Wir verbinden damit die Vorstellung von Freiheit und Höhenflug. Aber Kreativität ist viel mehr. Es ist die Kraft, die jeden Menschen zu dem macht, was er ist. Und es ist der Rohstoff für die Entwicklung einer Gesellschaft. Ohne Kreativität gibt es keine Lösungen für Alltagsprobleme, auch die Innovationskraft von Unternehmen hängt vom Erfindergeist seiner Mitarbeiter ab. Doch die meisten Menschen schöpfen ihr kreatives Potenzial bei Weitem nicht aus.

In früheren Zeiten fielen künstlerische Ideen noch vom Himmel. Im antiken Griechenland etwa glaubte man, ein von Inspiration beseelter Künstler befinde sich in einer Art von Ekstase. In einem Zustand der Verrücktheit empfange er die Gedanken der Götter. Dichter und Musiker warteten sehnsüchtig auf den Kuss der Musen, der Göttinnen der Inspiration.

Noch heute begreift sich so mancher Künstler als eine Art Medium, als Empfänger von Einfällen, deren Ursprung er selbst nicht kennt. Wissenschaftler wie David Eagleman hingegen glauben schon lange nicht mehr, dass Einsichten und Ideen von oben kommen. Außer man meint mit oben das Oberstübchen. Im kreativen Kopf spielt sich so einiges ab. Was der schöpferische Mensch als spontanen Einfall wahrnimmt, ist das Ergebnis harter, aber unbewusst ablaufender Hirnarbeit.

Wie funktioniert Kreativität?

Wie funktioniert sie? Was machen wir damit? Wohin führt sie uns? Es erweist sich, dass der kreative Prozess vor allem von drei Fähigkeiten des Gehirns abhängt: Biegung, Brechung und Verbindung. An vielen Beispielen, von der Raumfahrt über die Wirtschaft und die Kunst bis zum Sport, demonstrieren Eagleman und Brandt, wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft.

Ein glühendes Plädoyer für die Neugierde

„Kreativität. Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft“ ist ein kluges, interessantes und sehr inspiriert geschriebenes Buch. Es vereint wissenschaftliche Exaktheit und kulturelle Bildung und stilistisches Feuer. Komplexe Zusammenhänge werden unterhaltsam und bildhaft vermittelt - klare Leseempfehlung.

Über die Autoren:

David Eagleman, geboren 1971, wurde in Neurowissenschaften promoviert und war Schüler des legendären Biologen Francis Crick.

Cover (Foto: Siedler Verlag) Er ist einer der angesehensten und bekanntesten Hirnforscher der Welt. Eagleman forscht und lehrt über das Unbewusste und die menschliche Wahrnehmung an der Stanford University. Mit „Fast im Jenseits“, einer Sammlung von kurzen Geschichten über das Leben nach dem Tod, gelang ihm ein in 20 Sprachen übersetzter Weltbestseller. Zuletzt erschienen bei Pantheon „Inkognito. Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns“ (2013) und „The Brain“ (2017).

Anthony Brandt, geboren 1961, ist Professor für Musik an der Rice University und Komponist. Zu seinem Œuvre zählen sinfonische Werke ebenso wie Kammer- und Vokalmusik. Zudem ist er in besonderer Weise bei der Präsentation musikalischer Werke im öffentlichen Raum und in der Musikerziehung engagiert. Seine Konzerte haben bis heute ein Publikum von zehntausenden Schülern und Lehrern erreicht.
Mario Bartsch

David Eagleman, Anthony Brandt: „Kreativität. Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft“
Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer
Gebundenes Buch; 288 Seiten
Siedler; 2018
25,00 Euro
ISBN: 978-3-8275-0018-2
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.