nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:15 Uhr
13.04.2018
Ministerpräsident Bodo Ramelow ruft zur Teilnahme an Kommunalwahl auf

Am Sonntag wird auch im Eichsfeld wieder gewählt

Am kommenden Sonntag sind Kommunalwahlen. Im Landkreis Eichsfeld wird der Landrat neu gewählt. Es stehen zwei Kandidaten zur Auswahl: der bisherige Landrat Dr. Werner Henning von der CDU und Petra Welitschkin von der Partei Die Linken.....

Dazu kommen noch Bürgermeisterwahlen, wie in Heilbad Heiligenstadt, Dingelstädt, Hohengandern, Fretterode, Marth und Sonnenstein. Da geht es um die hauptamtlichen Bürgermeister.

Wer Sonntag nicht wählen kann, hat heute noch die Möglichkeit per Briefwahl, wie beispielsweise im Bürgerbüro Leinefelde. Wo gewählt wird, steht auf den Wahlbenachrichtigungskarten.

Prüfen Sie schnell noch nach, ob Sie eine erhalten haben. In Leinefelde ist es vorgekommen, dass verschiedene Wahlbenachrichtigungskarten in einem anderen Briefkasten im Nachbarhaus lagen, von den Nachbarn dann aber verteilt worden.

„Wir haben die Wahl. Am 15. April 2018 geht es um nichts Geringeres als die Zukunft unserer Kommunen, unserer Landkreise, unseres Landes. 14 Landräte, neun Oberbürgermeister und 97 haupt- und ehrenamtliche Bürgermeister werden gewählt, um die kommenden Jahre zu gestalten. Und ich rufe die 1,58 Millionen Wahlberechtigten auf: Gestalten Sie diese Zukunft mit!“ Das sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow im Vorfeld der Kommunalwahlen am kommenden Sonntag und fügt hinzu: „Wahlen sind ein hohes demokratisches Gut und zugleich ein wichtiges Instrument politischer Teilhabe. Nutzen Sie dieses Instrument und verleihen Sie damit Ihrer Stimme Gewicht.“

„Nachdem bei den Bürgermeisterwahlen 2016 erstmals Thüringerinnen und Thüringer im Alter ab 16 ihre Stimme abgeben konnten, freue ich mich über 30.000 Jungwählerinnen und -wähler in diesem Jahr“, so der Ministerpräsident weiter. „30.000 junge Stimmen das sind 30.000 neue Impulse, das sind 30.000 neue Chancen, unsere Demokratie jung und lebendig zu halten. Und ich hoffe, dass möglichst viele junge Menschen diese Chancen ergreifen, weil sie mitmachen, mitreden und mitgestalten, weil sie sich einmischen und ihre ganz eigenen Belange vertreten wollen.“

„Unser Land braucht starke, selbstbewusste und handlungsfähige Kommunen, gerade angesichts der enormen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, damit unser Land weiter attraktiv und wettbewerbsfähig bleibt“, betont Ramelow. „Dabei setze ich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit den künftigen Mandatsträgern und danke den Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für die arbeitsintensiven Ämter bewerben. Dieses Engagement erfüllt unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung mit Leben.“

„Mein herzlicher Dank gilt bereits jetzt den 17.000 ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern sowie den Wahlorganen, die die Kommunalwahlen organisatorisch ermöglichen werden. Alle Beteiligten, von den Wahlvorständen in den Stimmbezirken bis zum Landeswahlleiter mit seinem Team, verdienen unseren Respekt“, so der Ministerpräsident.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.