nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:10 Uhr
08.01.2018
Breitenholz

Sternsinger unterwegs

Als die Hl. Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar verkleidet zogen in fast allen Orten des Eichsfeldes Kinder unterschiedlichen Alters von Haus zu Haus, um Spenden einzusammeln für Kinder, denen es nicht so gut geht. Die Sternsingeraktion 2018 dient in diesem Jahr dazu, den Kindern in Indien zu helfen.....

Strernsinger in Breitenholz (Foto: Ilka Kühn)
Das Leitwort der diesjährigen Aktion heißt „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“ Die Mädchen und Jungen, die als Sternsinger unterwegs waren, haben sich in den vergangenen Wochen mit diesem Thema befasst. Viele haben sich gemeldet, um wieder gemeinsam von Haus zu Haus zu ziehen, wie beispielsweise am vergangenen Samstag in Breitenholz.

Thomas Dölle (Foto: Ilka Kühn)
Thomas Dölle vom Kirchortrat verteilte noch die Kleidung, stellte ein Sternsingerlied aus Österreich vor, gab noch einige Informationen zu den Kindern in Indien, segnete die Sternsinger und die Aufkleber, die an die Häuser gebracht werden. Er dankte allen Kindern und auch den Erwachsenen, die in Breitenholz die Aktion unterstützen.

In einzelnen Gruppen, von Erwachsenen oder Jugendlichen begeleitet, zogen die Mädchen und Jungen durch die Straßen. Überall hörte man ihr Lied:
„Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg, führ uns zur Krippe hin, zeig, wo sie steht, leuchte du uns voran, bis wir dort sind, Stern über Betlehem, führ uns zum Kind.

bei Theresia Artmann (Foto: Ilka Kühn)
Helena, Hannah und Paula machten sich zusammen mit Frau Göbel vom Kirchortrat auf den Weg. Gleich am ersten Haus empfing sie freundlich Theresia Artmann, für die es selbstverständlich ist, bei der Sternsingeraktion zu spenden.

Deutlich sichtbar für alle wurden die Zeichen des Segens an die Tür gebracht: Christuns segene dieses Haus und die hier gehen ein und aus!

Zum Abschluss fanden sich alle zum gemeinsamen Mittagessen dann zusammen.
Ilka Kühn
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.